Skip to main content

Funkgeräte 8,33khz

Funke ATR833 LCD oder LED

Das ATR833 ist ein vollwertiges Flugfunkgerät im 57-mm-Format, das die Anforderungen der neuen Kanalseparation von 8,33kHz erfüllt. Das Kanalraster kann zwischen 25kHz und 8,33kHz umgeschaltet werden. 
2 Frequenzen können gleichzeitig abgehört werden.
Das eingebaute Vox-gesteuerte Interkom für 4 Mikrophone (2 Standard-Headset, 2 dynamisch, kombinierbar) macht in vielen Fällen ein zusätzliches Interkom überflüssig, was Kosten, Einbauaufwand, Verkabelung und das Gewicht reduziert.
Alle Headsets sind getrennt voneinander regelbar. 
Bei Verwendung gleicher Headsets ist ein 4-Platz-Interkom realisierbar. 
Neben den üblichen Funktionen runden zwei Speicherfunktionen das Leistungsspektrum ab.
Eine individuelle Liste mit häufig verwendeten Frequenzen kann mit Namen abgespeichert werden. Darüber hinaus können die letzten 10 Frequenzen abgerufen werden. 
Wahlweise kann das Gerät mit LCD-Display oder OLED-Display (Aufpreis) geliefert werden.

FUNKE ATR833S

Seit Januar 2017 wurde die Produktpalette um das ATR833S erweitert. Das ATR833S ist der Nachfolger des bekannten ATR500 Flugfunkgeräts. Es beherrscht den verringerten Kanalabstand von 8,33 kHz. Das ATR833S ist eine völlige Neuentwicklung mit modernster digitaler Signalverarbeitung. Das Ergebnis ist ein hörbarer Sprung in der Qualität der Sprachübermittlung. Eine Innovation ist das in Zusammenarbeit mit dem verbundenen Unternehmen f.u.n.k.e. PLASTICS GmbH entwickelte extrem leichte Kunststoffgehäuse, welches das Gewicht auf unter 400 Gramm reduziert und das ATR833S zu einem der leichtesten Funkgeräte seiner Klasse macht. Mit einem Listenpreis von 1.199 Euro (einschl. 19% MwSt.) ist das ATR833S heute das preisgünstigste luftfahrtzugelassene Funkgerät mit 8,33-kHz-Kanalabstand auf dem Weltmarkt und damit die perfekte Wahl zur Erfüllung der Ausrüstungsverpflichtung in Europa.

Transponder Mode S

FUNKE TRT800

Unsere Mode-S Transponder Produktreihe TRT800 ist seit Jahren auf dem Markt für die Allgemeine Luftfahrt etabliert. Der neue Standard Mode-S beinhaltet neben der Kennung des Luftfahrzeugs (sog. ICAO-Code) und weiteren Informationen auch die Möglichkeit, GPS-basierte Positionsdaten auszusenden. Mehrere tausend Transponder der Baureihe TRT800 sind mittlerweile in Luftfahrzeugen in Europa verbaut.
Es können 8 Luftfahrzeugdaten eingespeichert werden.
Bereits direkt beim Gerätestart muss das verwendete Ballonkennzeichen ausgewählt werden, das erspart das mitführen von komplizierten Bedienungsanleitungen.
Wahlweise kann das Gerät mit OLED-Display oder LCD-Display geliefert werden.
Lieferung komplett mit 2 Antennen sowie Bedienungsanleitung und Ladegerät.